Michael Jackson Abmahnungen

18. August 2009, 11:43:29 Uhr von Dennis Sevriens, Rechtsanwalt + Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz | Kein Kommentar |

Noch sind die genauen Todesumstände von Michael Jackson unklar. Schon flattern die ersten Abmahnungen ins Haus wegen des Verkaufs von nicht autorisierten Fanartikeln.

T-Shirts mit dem Michael Jackson oder King of Pop zu bedrucken und zu verkaufen, kann schnell ein teurer Spaß werden, da diese in markenrechtlich geschützt sind. Auch das postmortale , das Michael Jacksons Erben wahrnehmen, sollte beachtet werden.

Trittbrettfahrer, die unmittelbar nach der Nachricht von Michaels Jacksons Tod Michael Jackson- angemeldet haben, sind zahlreich, was ein Blick in das beim Deutschen - und verdeutlicht.

michael_jackson

So schnell, wie die angemeldet wurden, werden diese auch wieder aus dem verschwinden, was idR. kein billiger Spaß gewesen sein dürfte. Begründet die Anmeldung einer doch meist die Erstbegehungsgefahr eines Markenverstoßes.

TwitterDiggGoogle BuzzTechnorati FavoritesBlogger PostLinkedInDeliciousShare
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

KOMMENTAR ABGEBEN (KOMMENTARE ALS RSS-FEED)